..................................... .....................................

 

  InfoSCHUL-Präsenz auf der 4. SaN-Fachtagung erfolgreich!
 

Die vierte Fachtagung "Schulen ans Netz", die in der vergangenen Woche an insgesamt acht Standorten stattgefunden hat, war für InfoSCHUL sehr erfolgreich. An insgesamt fünf Tagungsorten berichteten Vertreterinnen und Vertreter aus dem InfoSCHUL-Kreis über Ihre erfolgreiche Projektarbeit.

Im einzelnen waren dies:

  I - Darmstadt:
  1. "Neue Medien in der Religionspädagogik", Frau Martina Diefenbach und Herr Hans Krauss, Kaiserin-Friedrich-Schule/Bad Homburg;
  2. "Multimediale Unterrichtsprojekte mit wenig Theorie und viel Praxis"; Herr Peter Schäfer und Herr Hans-Dieter Weiß, Alfred-Delp-Schule/Dieburg;
  3. "InfoSCHUL-Datenbankprojekt zum Ersten Weltkrieg mit Lebenszeugnissen Darmstädter Soldaten und ihrer Angehörigen, Hintergrundinformationen zum Kriegsalltag in Darmstadt und Erkundungen an den ehemaligen Kriegsschauplätzen in Frankreich", Herr Dr. Thomas Lange, Bertolt-Brecht-Schule/Darmstadt
II - Stuttgart:
  1. "WISOGYMPAN - und was dahinter steckt", Herr Joachim Barth, Gymnasium Pfarrkirchen;
  2. "Im Anfang war das WORD: Kreativer Umgang mit elektronischen Medien im Religions- und Englischunterricht", Herr Sebastian Schuhbeck, Chiemgau-Gymnasium/Traunstein
III - Neuss:

AG 3/InfoSCHUL:

  1. "Irmgard Keun - Leben und Werk multimedial", Herr Norbert Flörken, Gymnasium Altenforst/Troisdorf;
  2. "Pädagogisch sinnvoll! - Zwischenbilanz der SaN-Sonderfördermaßnahme InfoSCHUL", Herr Hartmut Koch, Fachlicher Projektkoordinator InfoSCHUL im Auftrag des BMBF

AG 7/Berufsbildende Schulen:

  1. "Einsatz multimedialer Lerneinheiten in der Berufsausbildung: Was können gute multimediale Lernsequenzen im Unterricht bringen? Präsentation der Lernsequenz", Frau Anne Dresen, Heinrich-Hertz-Berufskolleg/Düsseldorf;
  2. Nutzung von Online-Datenbanken in der Berufsschule am Beispiel eines von Schülern erstellten", Herr Uwe Till, Berufsbildende Schulen 22 der Landeshauptstadt Hannover/Zweigstelle Höfestraße
IV - Hamburg:
  1. "Vom Genußmittel zum Gefahrgut - Einsatz von Internet und professionellen Datenbanken im Technologieunterricht der Berufsschule", Rudolf Weißhuhn, Staatliche Gewerbeschule Werft und Hafen/Hamburg;
  2. "Vom virtuellen Reisebüro zur internationalen Videokonferenz", Herr Dr. Wolfgang Bauer und Herr Günther Sancken, Schulzentrum Geschwister Scholl/Bremerhaven
V - Leipzig:
  1. "Vernetztes Lernen", Herr Kay Balla, Berufsbildende Schulen Köthen;
  2. "Schülerprojekte - von der Erstellung bis zur Anwendung", Herr Klaus Hohmann, Gymnasium "Am Körnberg"/Friedrichroda
Im Rahmen der Veranstaltung in Neuss fand die Messe "Schule-Online" statt. Viele Schulen nutzten dort die Chance, sich und ihre Projekte zu präsentieren. Darunter auch die folgenden InfoSCHUL-Teams (Impressionen von der InfoSCHUL-Präsenz auf der Schulmesse in Neuss):
  1. "Nutzung elektronischer Informationsmedien für die Erstellung von Facharbeiten", Christian-Gymnasium Hermannsburg, Ansprechpartner: Herr Dr. Jürgen Ganzer
  2. "Informationssystem zum Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz ", Berufsbildende Schulen 22 der Landeshauptstadt Hannover/Zweigstelle Höfestraße, Ansprechpartner: Herr Uwe Till [angefragt]
  3. "Auf dem Weg zur vernetzten Schule - InfoSCHUL am EGD", Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt, Ansprechpartner: Herr Rigobert Nolte
  4. "Konzept eines Musik-Schulnetzes, Multimedia für den Musikunterricht", Fachakademie für katholische Kirchenmusik und Musikerziehung Regensburg, Ansprechpartner: Herr Prof. Gyula Racz
  5. "Der Morgen nach dem Abi-Ball: Nutzung der Neuen Medien für das Fach Gemeinschaftskunde - Gewinnen von Informationen zu Studium und Beruf", Lessing-Gymnasium Mannheim, Ansprechpartner: Herr Matthias Nortmeyer
  6. "Pädagogisch sinnvoll! - Zwischenbilanz der SaN-Sonderfördermaßnahme InfoSCHUL", Fachlicher Projektkoordinator InfoSCHUL im Auftrag des BMBF, Ansprechpartner: Herr Hartmut Koch

Mehr als 230 Teilnehmer an den InfoSCHUL-Workshops, eine gut besuchte "InfoSCHUL-Insel" auf der Messe "Schule Online" sowie eine Vielzahl qualifizierter Gespräche mit InfoSCHUL-Interessenten an allen Standorten unterstreichen das große Interesse vieler Schulen an der InfoSCHUL-Thematik.

Das Engagement der InfoSCHUL-Vertreterinnen und -Vertreter in Darmstadt, Hamburg, Leipzig, Neuss und Stuttgart hat dazu beigetragen, den InfoSCHUL-Gedanken erfolgreich weiter zu verbreiten.

Auch auf wenig Raum läßt sich manches zeigen: Der Stand des Eichsfeld-Gymnasiums Duderstadt vor dem Ansturm der Besucher

 

Besucher am Stand des Eichsfeld-Gymnasiums in Duderstadt

 

In Aktion: Raphael Koch, Schüler am Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt, bei der Vorbereitung einer Datenrecherche

 

Rigobert Nolte, InfoSCHUL-Projektleiter am Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt, im Gespräch mit Katharina Aly, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Schulen ans Netz e.V.

 

Pressewirksam: Raphael Koch, Schüler am Eichsfeld-Gymnasium in Duderstadt, im Gespräch mit einer Journalistin.

Projektbeteiligte diskutieren am Gemeinschaftsstand vom Lessing-Gymnasium (Mannheim),
Rotteck-Gymnasium (Freiburg), Schubart-Gymnasium (Ulm) und der Staatl. Seminare
für Schulpädagogik (Freiburg, Weingarten)

 

Ablaufplan des Verbundprojekts "Nutzung elektronischer und multimedialer Informationsquellen im Rahmen
der Studien- und Berufsorientierung Gymnasium (BOGy)

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

  Home "Schulen ans Netz e.V."


© 1999 by SCIENTIFIC CONSULTING, Cologne
SCIENTIFIC CONSULTING
Dr. Schulte-Hillen GmbH BDU
Fachliche Projektkoordination InfoSCHUL, im Auftrag des BMBF
Mathias-Brüggen-Str. 87-89
D-50829 Köln
Tel.: +49-221-59700-0 Fax: +49-221-59700-90
E-Mail: koch@scientificconsulting.de
Bei technischen Problemen: webmaster@odars.de