..................................... .....................................

 

Tagesordnung (Stand 23. August 1999)
Erster Tag
14.00 - 14.30 Grußwort (Dr. Peter Mecking, BMBF / Dr. Hans Billing GMD/PTF)
Erläuterung und Genehmigung der Tagesordnung, ggf. Ergänzungen/Korrekturen (Hartmut Koch, SCIENTIFIC CONSULTING)
14.30 - 15.20 Vorstellungsrunde (Name, Schule, Projekttitel)
15.20 - 15.45 Einführung InfoSCHUL 3 (Hartmut Koch)
  • Ergebnisse aus InfoSCHUL 2
  • Zielsetzung der dritten Förderphase InfoSCHUL 3
  • Auswahlverfahren, Übersicht der geförderten Projekte
  • Projektaufgaben, Anforderungen an die Beteiligten
  • Aufgaben des fachlichen Projektkoordinators
15.45 - 16.15 Sammlung von Fragen, Problemen, Erwartungen an InfoSCHUL 3
16.15 - 16.40 Kaffeepause
16.40 - 17.40 Wichtige Aspekte bei der Durchführung von InfoSCHUL 3/unter Aufgreifen der geäußerten Fragen, Probleme, Erwartungen aus dem Teilnehmerkreis, z.B.:
  • Zusammenarbeit innerhalb der Verbünde (u.a. Koordinations-/Managementfragen)
  • Zusammenarbeit über den Verbund hinaus (andere Verbünde/weitere externe Partner)
  • Sponsoring/besondere Angebote von Telekommunikations- und Informationsanbietern
  • Interne und externe Schulungen/Workshops
  • Dokumentation der Projektarbeit
  • Präsentationen/Öffentlichkeitsarbeit
17.40 - 18.10 Zusammenarbeit mit dem SaN-Beratungsnetz/Lehrer-Online (NN, SaN e.V.)
18.30 - 19.30 Gemeinsames Abendessen
ab ca. 19.30 Fortsetzung der Diskussion, Öffnung für weitere Themen, Einbeziehung von Ländervertretern (angefragt), Tip-Forum
Zweiter Tag
08.30 - 09.30 Wichtige Aspekte bei der Erstellung eines Arbeitsplans für InfoSCHUL 3-Projekte
  • Rollen/Aufgaben der Verbundpartner und ihr Zusammenwirken bzgl. der verschiedenen "Typen" von Verbundprojekten (reine Schulprojekte, Kooperation mit Einrichtungen der Lehreraus- und -fortbildung, Kooperation mit Informationsanbietern) sowie der unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkte (Integration in den Unterricht, Unterrichtsmaterialien, Aus- und Fortbildung)
  • Definition von Teilzielen, Konkretisierung der Arbeits-, Zeit- und Kostenplanung
  • Aufgaben Projektmanagement, Organisation von Verbund- und Einzelprojekten
  • Vorstellung von Eckdaten/Beispielarbeitsplänen
09.30 - 11.00 Arbeit in parallelen Arbeitsgruppen (jeweils ca. 10 Teilnehmer):

Themenkreis 1: Einbeziehung externer Partner

  • Regionale Paten/Sponsoren
  • Mediendidaktik/wissenschaftliche Begleitung
  • Medientechnik/technischer Support
  • Behörden, pädagogische Landesinstitute, usw.
  • Schulbuchverlage, Hersteller von Bildungsmedien, usw.

Themenkreis 2: Erwartungen/Ansprüche an das Projekt

  • Entwicklung pädagogisch-didaktischer Konzepte
  • Inhaltlich-fachliche Fragen
  • Lehrplanbezug/Einbindung der Projektarbeit in den regulären Unterricht
  • Einbindung von Kollegium/Schulleitung
  • Einbindung in die regionale Lehrerfortbildung

Themenkreis 3: Aufbau/Vertiefung von Joint Competence, Präsentation nach außen

  • Persönlicher/virtueller Erfahrungsaustausch (u.a. persönliche Treffen, BSCW)
  • InfoSCHUL auf Länderebene
  • Positionierung im Rahmen von SaN
  • Vertretung von InfoSCHUL auf Messen, Kongressen, usw.
11.00 - 11.20 Kaffeepause
11.20 - 12.00 Vorstellung der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen, Diskussion
12.00 - 12.15 Aktivitäten zur Bekanntmachung/Verbreitung von InfoSCHUL, u.a.:
  • Landesbildungsserver
  • 4. Fachtagung "Schulen ans Netz"
  • 3. Fachkongreß "Schule und Neue Medien" des DSD
  • InfoSCHUL CD-ROM
  • Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
12.15 - 12.30 Verschiedenes
  • Weiteres Vorgehen im Rahmen von InfoSCHUL 3
  • WebSite InfoSCHUL
  • Berichtwesen
  • Administrative Aspekte der Projektförderung
  • Termine für Erfahrungsaustauschtreffen InfoSCHUL 3
  • Themen für das erste Erfahrungsaustauschtreffen InfoSCHUL 3

anschließend Ggf. Gemeinsames Mittagessen

Am Rande des Treffens besteht die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit den anwesenden Vertretern von BMBF, Projektträger Fachinformation, Schulen ans Netz e.V. und dem Team des Fachlichen Projektkoordinators InfoSCHUL.

Weiter werden PC-Stationen mit Online-Anschluß und CD-ROM-Laufwerk sowie eine Reihe von Informationspaketen diverser Anbieter zu Informations- und Testzwecken zur Verfügung stehen.

 


  Home "Schulen ans Netz e.V."


© 1999 by SCIENTIFIC CONSULTING, Cologne
SCIENTIFIC CONSULTING
Dr. Schulte-Hillen GmbH BDU
Fachliche Projektkoordination InfoSCHUL, im Auftrag des BMBF
Mathias-Brüggen-Str. 87-89
D-50829 Köln
Tel.: +49-221-59700-0 Fax: +49-221-59700-90
E-Mail: koch@scientificconsulting.de
Bei technischen Problemen: webmaster@odars.de