..................................... .....................................

 

InfoSCHUL-Projekt wurde auf dem Internationalen Pressekolloquium der Deutschen Telekom AG präsentiert
 

Am 11.02.00 wurde in Anwesenheit von Bundeskanzler Gerhard Schröder die neue Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom AG eingeweiht. Schulen ans Netz e.V. war an diesem Tag Schwerpunktthema. Schulen ans Netz präsentierte fünf ausgewählte Schulprojekte. Was es sonst noch an Neuigkeiten für Schulen gab? Die Live-Berichterstattung der Schülerzeitung "Die Unbunte" aus Berlin weiß mehr!

Übrigens: Eines der o.a. Schulprojekte ist ein InfoSCHUL-Projekt. Vertreter der Alfred-Delp-Schule Dieburg, Peter Schäfer und Hans-Dieter Weiß, stellen ihre erfolgreiche InfoSCHUL-Arbeit vor. Zunächst einmal 2 Bilder:

 

Präsentation des Projektes "Multimediale Texterschließung: Das Parfum" bei der Einweihung der Telekom Repräsentanz Berlin am 11.02.00

Erfahrungsbericht Hans-Dieter Weiß

Als Lehrer für InfoSCHUL an einer Veranstaltung teilnehmen zu können, die von prominenten Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft geprägt wird, schafft neue Erfahrungen und seltene Gefühlslagen.

Alleine die Ankündigung, die Herren Dr. Ron Sommer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, und Bundeskanzler Gerhard Schröder werden mich an einer Präsentations-Insel besuchen, um mein Projekt in Augenschein zu nehmen, löste ein komplexes Gefühlsband aus.

Der Veranstaltungsrahmen, neben den prominenten Rednern waren weitere hochrangige Größen wie der Bundesinnenminister und die Bundesbildungsministerin sowie 500 Journalisten aus dem In- und Ausland geladen, lässt schnell das alltägliche Arbeitsfeld Schule vergessen. Der minutiös geplante Zeitplan, die Veranstaltung hatte eine Vorbereitung von einem Jahr, steigerten das Bewusstsein, an einem außergewöhnlichen Ereignis teilzunehmen. Der Part der Schulvertreter ist klar umrissen: Der Kanzler und Herr Dr. Sommer werden im zweiten Teil der Veranstaltung vier Projekte sehen, die im Rahmen der Maßnahme "Schulen ans Netz" entstanden sind. Mir fällt es zu, die InfoSCHUL-Flagge zu hissen.

Nach den wirklich guten Reden kam der Moment, in dem der Kanzler an meine Präsentation herantrat. Aber wo war sein persönlicher Mitarbeiter, der mir vorher klargemacht hatte, wie der Informationsfluss zwischen Kanzler und mir laufen, die eigentliche Message rüber gebracht werden sollte, damit der strapazierte Zeitplan eingehalten werden konnte.
Er war von der Pressemeute abgedrängt worden. Der Mann, der vorauseilen, mich ansprechen, den Einstieg für den Kanzler herstellen sollte, er war nicht da. Und dann ist es wie im richtigen Leben. Ein unsicherer Blick, ein einladendes Wort, und die Kommunikation läuft.
Der Kanzler ist erstaunt darüber, was ihm geboten wird. Was, das haben Schüler gemacht? Ausgewählte Beispiele der Schülerarbeiten zum "Parfum" werden vorgeführt.
Anerkennung und dennoch etwas Distanz zum technischen Medium sind unverkennbar.
Nein, die Maus drücken und in das Präsentierte aktiv eingreifen, das sollte vielleicht doch nicht sein. Informationen werden ausgetauscht. Der Kanzler kennt sowohl das Buch als auch den Autor. Fragen zur Umsetzung und künstlerischen Elementen werden erörtert.
Der persönliche Mitarbeiter hat sich inzwischen durch die auf Nahkampf übergegangenen Presse-Vertreter durchgekämpft. Der Zeitplan ist leicht überschritten.
Abschied vom Kanzler mit Händedruck. Eine weitere Schülergruppe erwartet ihn erwartungsfroh, um zu zeigen, was sie geleistet hat.
Die Pressevertreter lassen nun nahezu alle Hemmungen fallen. Auf mitgeführten Klein-Leitern und gegen den Widerstand der Sicherheitskräfte erobern sie den Luftraum über meiner Präsentations-Insel. Der Pulk zieht weiter.

Der Kanzler geht, das Medieninteresse erlischt.

Nur noch wenige Journalisten, die Mehrheit aus dem Ausland, bleiben und zeigen Interesse am "Parfum". Aufräumen ist angesagt.

Und jetzt ist es wie in der Schule. Wenige haben alle Hände voll zu tun, damit allen etwas geboten wurde.

Weitere Bilder von den Präsentationsinseln unter:

http://www.laurentianum.waf-online.de/laurentianum/events/lauipk01.htm

 
 

  Home "Schulen ans Netz e.V."


© 1999 by SCIENTIFIC CONSULTING, Cologne
SCIENTIFIC CONSULTING
Dr. Schulte-Hillen GmbH BDU
Fachliche Projektkoordination InfoSCHUL, im Auftrag des BMBF
Mathias-Brüggen-Str. 87-89
D-50829 Köln
Tel.: +49-221-59700-0 Fax: +49-221-59700-90
E-Mail: koch@scientificconsulting.de
Bei technischen Problemen: webmaster@odars.de